Freiheit beginnt, wo Angst endet.

Hypnose gegen Stress lässt dich entspannen

Es lohnt sich, Hypnose gegen Stress einzusetzen. Aus Evolutionssicht ist Stress zunächst nichts Negatives: Es handelt sich vielmehr um eine Körperfunktion, die uns hilft, in einen Selbsterhaltungs-Modus zu gelangen, den wir in lebensbedrohlichen Situationen dringend benötigen. Unter natürlichen Umständen würde es sich um einen kurzen Zeitraum handeln, den man etwa zu einem direkten Kampf oder zur Flucht benötigt. Im Normalfall ist dies ein zeitlich begrenzter körperlicher und psychischer Extremzustand.

In der heutigen Zeit erleben wir Stress jedoch nicht in diesem von der Natur erdachten Form, sondern leben in einer Art künstlichem Dauerstress – vor allem mentalen Ursprungs. Es liegt eigentlich keine wirklich lebensbedrohliche Situation vor, und doch sind es dieselben Massnahmen, die der Körper anwendet, um optimal zu kämpfen oder zu fliehen.

Ablauf im Körper bei Stress

  • Die Blutgefässe in den Eingeweiden ziehen sich zusammen.

Dies diente ursprünglich der besseren Durchblutung von Armen und Beinen, denn der Körper braucht den Darm nicht um zu kämpfen und zu flüchten.

  • Das Immunsystem wird unterdrückt.

Der Körper kann sich gleichzeitig nur einem Feind entgegenstellen. In einer Gefahrensituation ist es wichtiger, den äusseren Gegner zu besiegen oder vor ihm zu flüchten.

  • Das logische Denken und die bewusste Wahrnehmung werden reduziert.

Kampf und Flucht müssen so schnell wie möglich ablaufen: Reflexe statt lange Denkprozesse stehen im Vordergrund. Deshalb wird das Hinterhirn, welches diese steuert, stärker mit Blut versorgt als das Vorderhirn, wo Gedanken entstehen. Unsere bewusste Wahrnehmung und Intelligenz werden somit zeitweise vermindert, um lebenserhaltenden Reaktionen Platz zu machen.

Nachdem die Stresssituation vorüber ist, setzt

  • Heisshunger auf kalorienhaltige Lebensmittel ein.

Durch den Stress verliert der Mensch Energie und Kraft. Das Gehirn ist daher bestrebt, die körpereigenen Kraftreserven wieder aufzufüllen und sendet eine entsprechende Botschaft aus. Folglich bekommen wir Heisshunger auf hochkalorische Lebensmittel (meist Süsses).

Unser angespannter Lebensstil ist klar gesundheitsschädlich, denn die täglichen Stressfaktoren aktivieren ständig die Alarmbereitschaft unseres Körpers.

Fast alle typischen Zivilisationskrankheiten sind mit chronischem Stress verbunden.

Wie kann Hypnose bei chronischem Stress helfen?

In der Hypnosetherapie entspannst du dich in sicherer und angenehmer Umgebung, indem du Stress und deine Lebenssituation in eine reelle Perspektive setzt. Dies hilft dir zu erkennen, dass die Anspannung unbegründet ist, und kann unter Hypnose direkt im Unterbewusstsein aufgelöst werden. Du lernst zudem Techniken, um gelassener auf Stress auslösende Situationen zu reagieren – und dies ohne Kontrollverlust.

Werde auch du innerlich ruhiger und zentrierter mit Hypnose und somit wesentlich produktiver und zufriedener.

Die Wirksamkeit der Hypnose ist in zahlreichen Studien nachgewiesen. Bei schwerwiegenden Symptomen wird die Hypnose immer in Verbindung mit ärztlicher bzw. psychotherapeutischer Behandlung eingesetzt.

Hast du noch Fragen zur Hypnose oder dem Ablauf einer ersten Hypnosetherapie? Dann fülle das Kontaktformular aus und ich antworte dir schnellstmöglich. Du darfst mich auch gerne anrufen oder per WhatsApp kontaktieren.

Termin buchen

 

Weitere Themen, die ich behandle:

Burnout
Lernstrategien
Nicht Nein sagen können
Perfektionismus
Tinnitus
Zähneknirschen
Search icon Arrow right icon